klas_homoe

Klassische Homöopathie

Klassische Homöopathie ist geeignet für alle Alterstufen, für Akutes und Chronisches. Zum Beispiel für:
alle körperlichen Beschwerden

z.B. Allergien, Asthma, Bettnässen, Blasenentzündung, Borreliose, Erkältung, Erschöpfungszustände, Herz-Kreislaufbeschwerden, Infektanfälligkeit, Juckreiz, Kopfschmerzen, Magen-Darm-Beschwerden, Neurodermitis, Ohrenschmerzen, Rheuma, Rückenschmerzen, Schlafprobleme, Verstopfung, Warzen, …
alle psychischen Beschwerden

z.B. Ängste aller Art,  Konflikte, Unzufriedenheit,
z.B. mit Eltern, Kindern, Partnern, am Arbeitsplatz, Belastungssituationen, Burn-Out, Depressionen, Hyperaktivität, Konflikte, Kummer, Panikattacken, Reizbarkeit, Schulangst, tiefe Traurigkeit, Wut, …
geistige Beschwerden
z.B. ADHS, Halluzinationen, Konzentrationsprobleme, Legasthenie,  Vergesslichkeit …

Ablauf der homöopathischen Behandlung:
– Die Erstanamnese dauert 1,5 bis 2 Stunden (bei akuten Beschwerden natürlich nur einige Minuten). Neben den hauptsächlichsten Beschwerden geht es auch um Sie als ganzen Menschen, im Alltag und unter besonderen Belastungen.
– Die Auswertung dieser intensiven Befragung kann ein bis zwei Tage in Anspruch nehmen.
– Sie erhalten die von mir für Sie persönlich ausgewählte Arznei mit allen Informationen zur Einnahme und Lagerung.
– Beim ersten Folgetermin, meist nach 3 – 6 Wochen, kann ich beurteilen, ob Ihre Symptome sich Richtung Heilung verschieben. Wir vereinbaren das weitere Vorgehen.

Grundsäulen der klassischen Homöopathie:
– Der ganze Mensch mit Körper, Psyche und Geist wird behandelt. Selbst wenn der Patient „nur” mit einem Hautausschlag zur Behandlung kommt, frage ich nach Besonderheiten auch in anderen Bereichen. Erst dann ist es möglich, die wirklich homöopathische, individuell angepasste Arznei zu finden.

– Es wird gemäß der Ähnlichkeitsregel behandelt.
Hat der Patient beispielsweise einen quälenden trockenen Husten beim Hinlegen, so suche ich nach einem Arzneimittel, das genau dieses Symptom beim Gesunden auslösen kann. Diese Arznei muss außerdem zu allen anderen Beschwerden des Patienten passen. Je genauer das Arzneimittel mit der Gesamtheit der Symptome übereinstimmt, um so besser regt es die Selbstheilungskräfte des Patienten an.
Dadurch werden Symptome von innen heraus zur Heilung gebracht und nicht durch Unterdrückung von außen nach innen verschoben.

– Nach jeder Arzneigabe beobachte ich genau die Entwicklung der Symptome, damit ich den Heilungsverlauf des Patienten beurteilen und die weiteren Arzneigaben individuell anpassen kann.

Mich persönlich begeistert an der Klassischen Homöopathiebesonders, dass Heilung immer von innen nach außen (oder oben nach unten) geschieht, d.h., dass als erstes die lebenswichtigen Bereiche geschützt werden und Allgemeinbefinden, Energie und v.a. die Grundstimmung sich bessern.
Wer verstanden hat, dass eine schnelle Unterdrückung von äußeren Symptomen nach Innen (z.B. von Hautausschlag zu Asthma) keine wirkliche Erleichterung bringt, ist über den Weg der sorgfältig angewandten Homöopathie dankbar.
Und schließlich stellen viele Patienten fest, dass bereits das sehr ausführliche erste Anamnesegespräch eine wohltuende und heilende Wirkung hat.
Die homöopathische Behandlung ist dann erfolgreich, wenn sie den Patienten darin unterstützt, sich selbst immer ähnlicher zu werden.